Dües-Furniere GmbH & Co KG
Edelhölzer im Trend

ÜBER UNS

Aus der 1926 gegründeten Bernhard Dües Holzschuh-Fabrik wurde 1948 die heutige Firma Dües-Furniere GmbH & Co. KG gegründet. Der Firmengründer Theodor Dües entwickelte aus einem anfänglich kleinen Furnierschälwerk im Laufe der Jahre ein leistungsfähiges, international tätiges Furnierwerk mit Produktionsschwerpunkt und 200 Mitarbeitern als Lieferant der stark expandierenden Türen- und Paneelindustrie.

Seit 1980 lag der Fokus der Produktion auf hochwertigen Furnieren zur Belieferung der Innenausbau-, Interieur-, Schlafzimmer-, Türen-, Möbel und Ummantelungsfirmen.

Die steigende Nachfrage nach massiven Schnitthölzern wurde ab den 80er Jahren durch eigene Produktion von Schnitthölzern bedient. 1991 übernahm der Sohn des Firmengründers, auch Theodor Dües, die Geschäftsführung.

Auf Grund hoher Umweltauflagen für das unternehmenseigene Kesselhaus wurde 1994 die eigene Furnier- und Schnittholzproduktion eingestellt. Seither werden sämtliche Rundhölzer bei langjährigen Partnerunternehmen im Lohnschnitt aufgearbeitet.

Die aus diesen Lohnwerken frisch produzierte Partien kommen dann nach Wessum und werden hier kunden- und anwenderspezifisch nach Qualitäten und Eigenschaften sortiert. Über ca. 3 Jahre trocknen die Schnitthölzer bei kontrollierter Luftzufuhr in halboffenen Hallen vor, bevor sie in den eigenen Trockenkammern technisch getrocknet werden. Die Lagerung der kammergetrockneten Hölzer findet in speziellen und geschlossenen Lagerhallen statt. Die aufgearbeiteten Hölzer erstrecken sich heute auf vorwiegend europäische und afrikanische Holzarten.

Seit 2019 führt Annegret Beyer, geb. Dües die Geschicke des Unternehmens. 


UNSER TEAM

Annegret Beyer, Geschäftsführerin                         Clemens Hubertus Beyer, Prokurist                        Bernhard Roeloffzen, Verkauf